Gruppentherapie

GRUPPENTHERAPIE  – HEILPRAXEN BERLIN

Gruppengespräch – Gesprächsgruppe
Gruppentherapien bieten ein Erfahrungsfeld wie im Alltag, in dem das Verhalten zunächst anerkannt wird, so wie es ist. Unter geschützten Bedingungen und Anleitung  kann überlegt werden, was es daran zu bewahren gibt und was überwunden, verändert und eingeübt werden soll. Es kann damit begonnen werden, die Welt einmal anders wahrzunehmen.

Methoden
Schwerpunkt ist die Therapie des Einzelnen durch die Gruppe und den Therapeuten, als Teil der Gruppe. Die Teilnehmer sprechen über das, was sie gerade beschäftigt und teilen dazu ihre Ideen und Sichtweisen mit. Der Therapeut verhält sich wertschätzend, neutral, spiegelnd und fragend. Der Ausdruck von Gefühlen, von Akzeptieren und Verstehen, der emotionale Zusammenhalt in der Gruppe und das gemeinsame zwischenmenschliche Lernen stehen im Vordergrund.
Das aufmerksame Zuhören wird geübt, denn ohne ein offenes Ohr kann es keine Kommunikation geben.
Es fällt den Teilnehmern zunehmend leichter, sich selbst den anderen gegenüber zu öffnen, anderen Feedback zu geben und selbst welches zu erhalten und auch anzunehmen. Unangetastet bleibt das  grundsätzliche Recht über das eigene Leben zu bestimmen.

Gruppengröße, Setting
Vier bis sechs Teilnehmer nehmen an den Treffen von 60 bis 90 Min. teil. In der Regel gibt es kein festgelegtes oder vorformuliertes Ziel. Die Beiträge bestimmen den Gesprächsverlauf. Der Therapeut kann eine passive Haltung einnehmen, aber auch aktiv in das Geschehen eingreifen. Seine wichtigste Aufgabe ist es, das Geschehen zu begleiten und anzusprechen, welche unbewussten Vorgänge oder Widerstände er beobachtet.
Bei der offenen Gruppe werden frei werdende Plätze mit neuen Teilnehmern besetzt. Es herrscht in der Regel eine Anwesenheitspflicht, um den therapeutischen Prozess nicht zu stören. Wesentlich sind klare und verbindliche Absprachen und Regeln.

Wirkung
Eine Verknüpfung verschiedener Gruppentherapieformen soll gegenseitiges Lernen, soziale Verantwortung, Wachstum und Selbstorganisation fördern. Emotionale Neuerfahrungen können Denk- und Verhaltensmuster verändern. Dazu gehört der Austausch über gefundene Lösungswege und Reaktionen auf das Verhalten des anderen. Die Teilnehmer begegnen sich selbst in den Augen und Herzen ihrer Mitmenschen.
Wenn Gruppenmitglieder beobachten, wie andere auf eine Situation merklich anders reagieren als sie selbst, so ist dies ein eindrucksvolles Erlebnis, das ihnen viel Einsicht in ihr eigenes Verhalten und Erleben vermitteln kann. Schon das Erzählen der Problemgeschichte kann Auskünfte über die bisherigen gescheiterten oder gelungenen  Lösungsversuche aufzeigen. Es wird deutlich, was es zu bewahren gilt und was verändert werden soll. Die Atmosphäre ist geprägt von Aufmerksamkeit, Interesse, Respekt und Zuwendung. Von den Gruppenmitgliedern wird eine Bereitschaft zur Selbstöffnung erwartet. Dabei wird größter Wert auf die Beachtung der Regeln der Höflichkeit, der Menschlichkeit und des Sicherheitsgefühls in der Gruppe gelegt. Ein echtes Gefühl des Akzeptierens und des Dazugehörens soll entstehen und wachsen. Auch bei völlig unterschiedlichen Problemen kann auf der Basis von Gefühlen eine Vertrautheit und Nähe entstehen.

Ziele und Wünsche
Voraussetzung und notwendig für eine zieldienliche Arbeit ist die Motivation des Teilnehmers.
Neben der Verringerung von Depression und Ängsten, der Klärung von Verstrickungen und Verhaltensweisen, Begleitung in Veränderungsprozessen, etc.  hat Psychotherapie in Gruppen immer ähnliche Ziele:

– Entwicklung von Nähe, Vertrauen und Akzeptanz der Teilnehmer untereinander
– Entwicklung eines stimmigen Umgangs mit sich selbst
– Entwicklung von Aufrichtigkeit, Stabilität und Selbstvertrauen

Am Anfang der gemeinsamen Arbeit ist eine persönliche hilfreiche Zielklärung erforderlich, die dann Schritt für Schritt erarbeitet werden kann.

Bei Fragen zur Gruppentherapie in Berlin beraten wir Sie gerne. Sie erreichen uns in den Heilpraxen Berlin per Kontaktformular oder telefonisch. Kontaktieren Sie die Heilpraxen am Kleistpark in Berlin unter der Nummer 030 30104721 oder die Heilpraxen an der Schönhauser Allee unter der Nummer 030 40574465.

AUSFÜHRENDE THERAPEUTEN