Akupunktur

TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN – AKUPUNKTUR-BEHANDLUNG IN BERLIN

Diese Therapieform basiert auf der traditionellen chinesischen Medizin, einer Jahrtausende alten Heilkunst.

Mit dünnen Nadeln werden gezielt bestimmte Körperpunkte behandelt. Dies geschieht über das körpereigene Meridiansystem.

PRÄVENTION UND THERAPIE DURCH AKUPUNKTUR IN DEN HEILPRAXEN BERLIN

Die Akupunktur wirkt über eine Anregung und Wiederherstellung der körpereigenen Regulation. Die Akupunktur kann vielfältig eingesetzt werden, z.B. zur Prävention oder im Rahmen einer therapeutischen Behandlung. Funktionelle, psychosomatische und organische Erkrankungen sowie Schmerzzustände können Indikationen sein.

Die Akupunktur beeinflusst Organ- und Nervenfunktionen, harmonisiert Störfelder und kann Blockaden lösen. Fragen Sie unsere Therapeuten und Heilpraktiker in den Heilpraxen Berlin nach den Möglichkeiten einer Akupunktur-Behandlung.

Haben Sie Fragen zur Akupunktur und dazu, wie diese Therapie speziell in den Heilpraxen Berlin angewandt wird? Sie erreichen uns ganz einfach per Kontaktformular oder telefonisch.

MOXA – MOXIBUSTION?

Moxibustion heißt „Beifuß verbrennen“. In China und Japan wird die Moxibustion als gleichrangige Therapie neben der Akupunktur angewendet. Durch die intensive Hitze, die durch das Verbrennen von Beifußkraut entsteht, werden bestimmte Punkte ohne Berührung stimuliert. Über die Akupunkturpunkte wird die freiwerdende Wärme-Energie in den Körper geleitet.

Eine Moxa-Therapie kann angezeigt sein, wenn Wärme und Energie fehlen, bei Erschöpfung oder auch bei charakteristischen Schmerzzuständen.

Klassische Indikationen für die Moxibustion sind chronische Erkrankungen, Rückenschmerzen und Schmerzen des Bewegungsapparates, Erschöpfung und Burnout-Syndrom, Atemwegserkrankungen, Blasen- und Nierenerkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen (z.B. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa), sowie verschiedene gynäkologische Beschwerden.

AUSFÜHRENDE THERAPEUTEN