Schüßler Salze

BIOCHEMIE IN DEN HEILPRAXEN BERLIN

Ein ausgewogener Mineralsalz-Haushalt ist für den menschlichen Körper sehr bedeutsam. Doktor Heinrich Schüßler (1821 – 1898), Arzt und Homöopath, erkannte als erster die Bedeutung von Mineralsalzen für die menschliche Gesundheit. Heute finden die Schüßler Salze auch in den Heilpraxen Berlin ihre Anwendung.

Schüßler erkannte, dass eine ungünstige Verteilung oder gar das Fehlen von Mineralsalzen zu einer Störung der Zellfunktion in Gewebe und Organen führen kann. Auf diese Störungen reagiert der Körper mit Beschwerden und im schlimmsten Falle mit Krankheiten. Heilsam wirken da homöopathische Gaben von Mineralien, heute auch Schüßler Salze genannt.

ZWÖLF SCHÜSSLER SALZE ZUR THERAPIE

Die heute angewandte Schüßler-Salz-Therapie gründete sich zunächst auf zwölf Mineralsalzen, die von Schüßler als „Funktionsmittel“ bezeichnet wurden. Dieses Therapie-Konzept ist in den darauf folgenden Jahren um zwölf weitere Mineralsalze erweitert worden, die sogenannten „Ergänzungsmittel“.

Durch die homöopathisch aufbereiteten Schüßler Salze kann das körperliche Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Auch Funktionsabläufe können reguliert und die Selbstheilungskräfte angeregt werden. Für genauere Informationen rund um die Schüßler Salze stehen Ihnen unsere praktizierenden Therapeuten in Berlin gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns ganz einfach per Kontaktformular oder telefonisch.

AUSFÜHRENDE THERAPEUTEN