Integrale Tanz- und Ausdruckstherapie

NTEGRALE TANZ- & AUSDRUCKSTHERAPIE

Die integrale Tanz- und Ausdruckstherapie (ITA) ist eine ganzheitliche, körper- und lösungsorientierte Form der psychotherapeutischen Wegbegleitung. Sie bedient sich sehr kreativen Mitteln und Wegen und nutzt den Körper und seine Weisheit.

Themen und Emotionen, die (innerlich) bewegen, bekommen Raum und können ausgedrückt und bearbeitet werden. Konkrete (Bewegungs-) angebote unterstützen den Prozess. Körperausdruck und Tanz sind Spiegel der Seele. Auch eine Nichtbewegung ist Ausdruck unseres Seins.
Alles ist. So ist es nicht notwendig, „tanzen“ zu können, sondern vielmehr eine Einladung, sich über den Körper zu erfahren und auszudrücken. In der Tanz- und Ausdruckstherapie wird über die körperliche Erlebnisebene eine innere Landkarte der Seele erstellt. Das körperliche Erleben sowie die Verbalisierung machen die Integration auf verschiedenen Ebenen möglich. Durch das körperliche Erfahren wird das Vertrauen in sich und die eigene Weisheit gestärkt. Die innere Heimat kann gefunden werden. Eine innere Neuordnung und Neuorientierung findet statt. Alte Verletzungen können heilen und ein neuer positiver Bezug zum eigenen Körper und zur eigenen Körperlichkeit kann gefunden werden.

WAS KANN IN DER INTEGRALEN TANZ- UND AUSDRUCKSTHERAPIE BEARBEITET WERDEN?

In der ITA kann es um verschiedene Themen gehen:
•    Heilung des inneren Kindes
•    Entdeckung und Entfaltung des eigenen (kreativen) Kraftpotenzials
•    Stärkung des Selbst – Wert – Gefühls
•    Grenzen
•    Den eigenen Raum spüren, hüten, gestalten
•    Psychosomatische Erkrankungen
•    Trauerarbeit
•    Depressionen
•    Ich – Du – Wir
•    Rückverbindung mit dem Wesen-tlichen und Eigen-tlichen
•    …

AUSFÜHRENDE THERAPEUTEN